Photobucket


  Startseite
  Über...

Photobucket Photobucket

http://myblog.de/cetaceahh

Gratis bloggen bei
myblog.de





COC Kranj


Beim zweiten und letzten COC in Kranj gab es heute einen österreichischen Sieger.
Mario Innauer durfte nach zwei Wertungssprüngen auf 103,5m und 108,5m jubeln. Er verwies Jure Sinkovec (105,0m/105,0m) und Dejan Judez (103,5m/106,65m) auf die Ränge zwei und drei.

Auf dem 6 Rang folgte Stefan Thurnbichler (101,0m/106,0m).
Auf dem 7 Rang konnte sich Stefan Kraft platzieren, der mit Weiten auf 102,5m und 105,0m erneut bewieß, das er nach wie vor in der Lage ist, im COC mit zu halten.  
Ein ähnlich gutes Ergebnis wie schon am vorigen Tag konnte Daniel Huber erzielen. Bei seinem zweiten COC Start landete er mit konstanten Sprüngen von 102,5m und 103,5m auf einem guten 11 Gesamtrang.

Thomas Lackner konnte nach dem gestrigen eher schwachen Bewerb heuer aufzeigen. Mit Weiten auf 93,5m und 102,0m sprang er sich in den zweiten Durchgang und auf den 25 Rang.

Stefan Thurnbichler konnte nach dem heutigen Bewerb die Führung im COC Gesamtcup zurück gewinnen.
Dort liegt er nun mit einer Gesamtpunktzahl von 593 Zählern knapp vor den beiden Slowenen Rok Zima (583) und Matjaz Pungertar (573). Mario Innauer liegt auf dem Gesamtrang 4 (562).


20.2.11 18:04


Schüler ÖM Murau


Beim letzten Bewerb der Schüler Meisterschaften in Murau wurde der heutige Sieger in nur einem Durchgang ermittelt.
Am Ende war es Simon Greiderer, der sich nach seinem Erfolg gestern in der Mannschaft, auch heute im Einzelbewerb an die Spitze setzen konnte.
Mit einem Sprung auf 60,5m gewann er den Bewerb vor Julian Schuster (60,0m) und Thomas Hofer (60,0m).

Patrick Kogler erreichte den 4 Rang (56,5m), Dustin Hopfgartner landete auf Rang 5 (56,5m).

In der Gesamtwertung konnte Simon Greiderer den Cup mit einer Gesamtpunktzahl von 440 Zählern gewinnen und Dustin Hopfgartner (385.) und Thomas Hofer (365.) auf die Ränge zwei und drei verdrängen. Julian Schuster erreichte den 4 Gesamtrang mit einer Gesamtpunktzahl von 308 Zählern.

In der Teamwertung gewann das Land Tirol mit einer Gesamtpunktzahl von 1389 Zählern vor Oberösterreich (982) und der Steiermark (580). 

20.2.11 17:49


FIS Cup Ramsau


Der erste von zwei FIS Cup Bewerben in der steirischen Ramsau ist beendet.
Strahlender Sieger war am Ende ein Tiroler. Björn Koch konnte am heutigen Nachmittag mit Weiten auf 95,0m und 91,5m seinen ersten FIS Cup Erfolg der Saison feiern.
Aber auch auf dem zweiten Rang gab es ein strahlendes Gesicht.
Lukas Müller erreichte mit Weiten auf 92,5m und 90,5m sein bestes Ergebnis seit langem. Auf dem dritten Rang folgte der Deutsche David Winkler (93,0m/89,0m).

Auch die restlichen Österreicher konnten überzeugen.
Mit Markus Schiffner auf Rang 5 (96,5m/84,5m), Johannes Obermayr auf Rang 6 (86,0m/93,5m), Stefan Hayböck auf Rang 8 (94,5m/84,5m) und Thomas Diethart auf dem 10 Rang (93,5m/85,5m) sprangen insgesamt 6 Österreicher unter die Top Ten. Fünf weiterer unter die besten 20.

Morgen gibt es ab 14:00 Uhr den zweiten und letzten Bewerb in der Ramsau!


19.2.11 20:44


COC Kranj


Der erste von zwei COC Bewerben im slowenischen Kranj ist beendet.
Sieger wurde der Slowene Dejan Judez mit Weiten auf 112,0m und 108,0m vor dem Norweger Andreas Stjernen (109,0m/104,0m) und Stefan Thurnbichler (106,0m/106,0m).
Mario Innauer folgte auf einem sehr starken 4 Rang und Weiten auf 106,0m und 105,5m.

Besonders erfolgreich verlief der Bewerb für den jungen Schwarzacher Daniel Huber. Er feierte bei seinem ersten COC überhaupt einen tadellosen Einstand und sprang sich mit Weiten von 101,0m und 104,5m nicht nur unter die besten Zehn (Rang 8.) sondern erreichte das Ergebnis des drittbesten Österreichers.

Es folgte als nächster Österreicher Thomas Thurnbichler auf Rang 19 (105,0m/93,0m).

Stefan Kraft konnte an die guten Ergebnisse aus Iron Mountain nicht ganz anknüpfen und erreichte mit Weiten auf 98,0m und 96,0m den insgesamt 25 Rang.

Für Thomas Lackner gab es bei dem heutigen Bewerb leider keine Punkte. Der Sieger vom Alpencup in Kranj musste erkennen, dass die Schrittgröße im Continentalcup eine andere Größe besitzt.
Mit einer Weite von 91,0m erreichte er nur den 39 Rang und schied nach dem ersten Durchgang aus.

19.2.11 20:37


Schüler ÖM Murau


Beim heutigen ersten Bewerb in Murau, dem Teamwettkampf im Rahmen der Schüler ÖM, war die Mannschaft Tirol nicht zu schlagen.
In der Besetzung Fabian Rauter, Patrick Kogler, Thomas Hofer und Simon Greiderer gewann das Team am Ende mit einem satten Vorsprung von 53,5 Zählern.
Der stärkste der Gruppe war auch zugleich der stärkste des Bewerbes.
Simon Greiderer segelte auf Weiten von 58,0m und 57,0m und erreichte eine Gesamtpunktzahl von 212,5 Punkten.
Wäre der Bewerb eine Einzelentscheidung gewesen wäre er erneut der strahlende Sieger gewesen.

Auf dem zweiten Rang landete das junge Team aus Oberösterreich.
Mit Julian Schuster, Maximilian Steiner, Daniel Keil und Dustin Hopfgartner. Das Team konnte die Mannschaft aus Salzburg um ganze 52,1 Zähler auf Rang drei verdrängen.
Der stärkste der Mannschaft war einmal mehr Julian Schuster mit Weiten auf 59,0m und 54,0m. Die Weite des ersten Durchganges war zugleich auch Tagesbestweite.
Bei einem Einzelbewerb hätte er sich in der Wertung auf Rang drei hinter Patrick Kogler gefunden.

Auf dem vierten Rang hinter Salzburg platzierte sich das junge Team der Steiermark.

Morgen gibt es ab 09:00 Uhr die Entscheidung im Einzel.
Simon Greiderer und Dustin Hopfgartner haben beide eine Gesamtpunktzahl von 340 Zählern.
Es folgen Thomas Hofer mit 305 Zählern und Julian Schuster mit 228.





19.2.11 20:28


FIS Cup Ramsau

Am kommenden Wochenende gibt es einen FIS Cup in der Ramsau.
Da dort natürlich wieder einige Österreicher im Rahmen des Damen COCs an den Start gehen werden, berichten wir natürlich auch von diesem Bewerb.

Vorab jedoch der Fahrplan für das Wochenende:

Samstag, 19.02.2011:

13:00 Uhr Beginn des Probedurchganges
14:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang

Sonntag, 20.02.2011:

13:00 Uhr Beginn des Probedurchgangs
14:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang
19.2.11 12:19


COC Kranj

In den kommenden Tagen finden die COC Bewerbe in Kranj statt.

Für Sie einen Zeitplan als Überblick:

Samstag, 19.02.2011:

12:00 Uhr Beginn offizielles Training
anschl. Probedurchgang
14:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang

Sonntag, 20.02.2011:

12:00 Uhr Beginn Probedurchgang
13:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang

19.2.11 12:16


Schüler ÖM Murau

Die Schüler finden an diesem Wochenende in Murau ihre Meister.

Natürlich haben wir für Sie die aktuellen Zeitpläne:

Samstag, 19.02.2011:

10:00 Uhr Beginn offizielles Training
13:30 Uhr Beginn Probedurchgang (Teamspringen)
anschl. Beginn erster Wertungsdurchgang
ansch. Finaldurchgang

Sonntag, 20.02.2011:

09:00 Uhr Beginn Probedurchgang (Einzelspringen)
anschl. Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang

Achtung!
Die Siegerehrungen finden an beiden Tagen jeweils nach den Kombinationsläufen statt!
19.2.11 12:13


EYOWFs Liberec



In den vergangenen Tagen fanden im tschechischen Liberec die diesjährigen European Youth Olympic Festivals (EYOWFs) statt.
Natürlich war Österreich auch dort wieder mit einer starken Mannschaft vertreten.
Mit dabei waren:


Ulrich Wohlgenannt
Florian Gugg
Stefan Huber und
Marco Aberger

So gab es schon am Dienstag einen Grund zur Freude im österreichischen Haus.
Ulrich Wohlgenannt konnte trotz des starken Teilnehmerfeldes Silber gewinnen. Er erreichte Weiten von 96,5m und 102,0m. Genug für die Silbermedaille.
Besser war er nur der überragend starke Finne Jarkko Määtä. Er segelte auf Weiten von 107,0m und 103,0m  und konnte sich deutlich absetzen. Ein Erfolg für Finnland. Der erste Erfolg im Nachwuchsbereich seit Jahren. Auf dem Bronzerang folgte der junge Norweger Mats Sohagen Berggaard mit Weiten auf 97,0m/97,0m).

Zweitbester Österreicher wurde Florian Gugg auf einem guten 8 Rang mit Sprüngen auf 102,0m und 84,5m.
Marco Aberger erreichte den 14 Rang (89,0m/90,0m).

Für Stefan Huber reichte es leider nicht. Er wurde nach dem ersten Durchgang disqualifiziert weil er 0,2kg zu leicht war.


Beim Teambewerb gelang es Österreich leider nicht einen Medaille zu gewinnen.
Ganz vorne strahlte die polnische Mannschaft, die mit vier starken Athleten mit nur 0,5 Punkten Vorsprung Gold gewinnen konnte.
Auf dem zweiten Rang folgte die erstaunlich starke finnische Mannschaft, die Deutschland auf den Bronzerang verdrängen konnte. Knapp am Podest vorbei (4 Punkte) erreichte Österreich den vierten Gesamtrang und erreichte so leider keine Teammedaille.

Die Weiten der Österreicher vom Sonntag im Überblick:

Florian Gugg                82,5m/84,5m
Maro Aberger               92,0m/89,0m
Stefan Huber               88,5m/86,0m
Ulrich Wohlgenannt      102,0m/92,5m

19.2.11 12:08


Löwenbräucupfinale Reit im Winkl


Am vergangenen Mittwoch fand in Reit im Winkl das Löwenbräucupfinale der diesjährigen Saison statt.
Bei besten Bedingungen konnte ein fairer Bewerb ausgetragen werden.

In der Klasse der Schüler siegte in Abwesenheit der Besten der Slowene Jakup Silar mit Weiten auf 90,0m und 85,5m vor dem Deutschen Lorenz Wegscheider (83,5m/84,0m) und dem besten
Österreicher Patrick Leitner (82,0m/82,0m). Auf dem vierten Rang folgte Lukas Schumacher (80,0m/80,0m).

In der Klasse Jugend 16 gab es mit Patrick Aschenwald einen klaren Sieger. Er gewann den Bewerb mit Weiten auf 91,0m und 95,0m mit einem deutlichen Vorsprung von 23,0 Zählern vor
Andreas Wellinger (86,5m/88,5m) und Mathias Troy (87,5m/86,5m), der erneut in Reit eine gute Platzierung erspringen konnte.
Alexander Müller wurde 4ter (86,0m/86,0m), Patrick Streitler 5ter (80,5m/85,5m) und Elias Tollinger 6ter (90,5m/73,5m).

Bei der Jugend 17 ging es ein weniger enger zu.
Dort siegte Stefan Kraft mit Weiten auf 94,0m und 96,0m vor Björn Koch (93,5m/94,5m) und Daniel Huber (93,0m/92,0m)
Auf Rang 4 landete Clemens Aigner (90,5m/92,0m).

Bei den Junioren konnte sich der Deutsche Daniel Wenig mit Weiten auf 93,0m und 97,0m gegen Christian Reiter (91,0m/91,5m) und Christoph Stauder (89,0m/90,0m) durchsetzen.

In der Löwenbräugesamtwertung siegte somit Christoph Stauder mit einer Gesamtpunktzahl von 291,0 Zählern vor Björn Koch (282,1.), Christian Reiter (281,3.) und Daniel Huber (274,3).

19.2.11 11:36


Alpencup Kranj


Am vergangenen Wochenende fand der vorletzte Alpencup der diesjährigen Saison in Kranj statt. Gleich der erste von beiden Bewerben begann ein wenig stürmisch. Konnte das Training am Vormittag noch ohne Probleme ausgetragen werden, musste die Probe abgesagt werden, aufgrund von zu viel
Wind. Letztendlich fand der Bewerb in nur einem Durchgang seinen Sieger.

Ganz vorne landete Peter Prevc mit einer Weite von 108,5m vor dem Deutschen Daniel Althaus (105,0m) und Daniel Huber (104,0m) der zum ersten Mal in dieser Saison auf das Podest springen konnte.
Wie immer war das österreichische Team in den Top Ten stark vertreten.
Markus Schiffner erreichte Rang 4 (102,5m), Thomas Lackner sprang auf Rang 6 (98,5m) und Johannes Obermayr auf Rang 8 (97,5m).

Für Thomas Lackner gab es nachdem Bewerb am Samstag allen Grund zur Freude.
Mit seinem 6 Platz konnte er schon vorzeitig seinen Sieg im Alpencup feiern. Zum dritten Mal in Folge kann Österreich also in dieser Serie thriumphieren.

Festhalten sollte man noch den 33 Rang von Kevin Göschl, der beim Samstagbewerb sein Alpencupdebüt feiern konnte und auf 90,0m segelte.



Beim Sonntagsbewerb gab es dann wieder ein rot-weiß-rotes Siegerduo. Ganz vorne landete Thomas Lackner mit Weiten von 109,5m und 101,0m vor seinem erstarkten Landsmann Daniel Huber (105,0m/103,5m).
Erneut aufs Podest sprang Daniel Althaus (103,5m/103,5m).
Mit Ulrich Wohlgenannt auf Rang 8 (102,5m/96,0m) und Christian Reiter auf Rang 9 (97,0m/101,0m) sprangen zwei weitere Österreicher unter die Top Ten.

In der Gesamtwertung führt Thomas Lackner uneinholbar mit 830 Zählern vor Stefan Kraft (520) und Jaka Hvala (378).
Auf Rang 4 folgt Ulrich Wohlgenannt (308), auf der 5 Christian Reiter (285) und einen großen Sprung nach vorne auf Rang 6 machte Daniel Huber mit 268 Zählern.

Der letzte Bewerb im Alpencup findet vom 11-13.03 in
Chaux-Neuve statt!

19.2.11 10:55


COC Iron Mountain

Am vergangenen Wochenende fanden die COC Bewerbe in Iron Mountain statt.

Schon beim ersten Bewerb am Samstag konnte sich die österreichische Mannschaft stark aufstellen und gewann mit Andreas Strolz und Weiten auf 120,5m und 127,5m den ersten Bewerb vor den beiden starken Slowenen Matjaz Pungertar (120,5m/125,5m) und Rok Zima (117,0m/127,5m).

Auch stark unterwegs war Mario Innauer der sich auf einem guten 5 Rang platzieren konnte (116,0m/125,5m).
Thomi Thurnbichler folgte mit Weiten auf 105,5m und 127,5m auf Rang 9 und schloss somit die Top Ten aus österreichischer Sicht.

Erneut stark unterwegs war unser Silbermedaillengewinner aus Otepää, Stefan Kraft.
Auch in Übersee konnte er sich mit zwei soliden Sprüngen auf 108,5m und 119,5m auf einen guten 13 Rang springen.
Thomas Diethart folgte auf Rang 16 (109,5m/114,5m).

Beim zweiten Bewerb sorgten wechselhafte Bedingungen zu einem frühzeitigen Abbruch, sodass am Ende nur ein Durchgang in die Wertung fiel. Diesen konnte der Slowene Matej Dobovsek mit einer Weite von 108,0m klar für sich entscheiden.
Ihm folgte eine starke österreichische Mannschaft.
Markus Eggenhofer auf 2 (103,5m), David Unterberger auf 3 (97,0m) und Thomas Thurnbichler auf 4 (97,5m).
"Krafti" erreichte erneut einen guten 12 Gesamtrang mit einer Weite auf 85,5m. Thomas Diethart erreichte Rang 19 (82,0m).

In den kommenden Tagen findet bereits der nächste COC in Kranj/Slowenien statt.


Ergebnisse können Sie dann wieder hier nachlesen!



18.2.11 15:40


Alpencup Kranj


Nach einer längeren Pause findet der Alpencup am Wochenende seine Fotsetzung im slowenischen Kranj, wo die Athleten und Aktive optimale Bedingungen erwarten sollen.

Für Sie der Überblick mit dem Zeitplan:  

Samstag, 12.02.2011:

09:00 Uhr Beginn offizielles Training
14:00 Uhr Beginn Probedurchgang  
15:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgan

Sonntag, 13.02.2011:

08:30 Uhr Beginn Probedurchgang
09:30 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang
9.2.11 15:51


Skifliegen Vikersund


Am Wochenende ist es endlich soweit. Das Skifligen auf der größten Flugschanze der Welt, dem neuen Bakken in Vikersund, steht in den Startlöchern.
Damit sie auch ja keinen Flug verpassen, haben wir für Sie den aktuellen Zeitplan:

Freitag, 11.02.2011:

15:30 Uhr Beginn offizielles Training
18:15 Uhr Beginn Qualifikation

Samstag, 12.02.2011:

14:45 Uhr Beginn Probedurchgang
16:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang

Sonntag, 13.02.2011:

12:30 Uhr Beginn Probedurchgang
13:45 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang
9.2.11 15:49


COC Iron Mountain


Am kommenden Wochenende findet der COC seine Fortsetzung in Iron Mountain.

Wir haben für Sie vorab den Zeitplan:

Freitag, 11.02.2011:

13:00 Uhr Beginn offizielles Training

Samstag, 12.02.2011:

11:00 Uhr Beginn Probedurchgang
13:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang

Sonntag, 13.02.2011:

11:00 Uhr Beginn Probedurchgang
13:00 Uhr Beginn erster Wertungsdurchgang
anschl. Finaldurchgang

Achtung!
Aller Zeitangaben sind LOC Zeiten!

12:00 uhr MEZ - 05:00 Uhr LOC!
9.2.11 15:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung